Suche
HomeFreizeiten > Teamertreffen > Teamertreffen 2014 

Teamertreffen 2014

Super geil ist wirklich die einzig richtige Beschreibung für das Teamerwochenende, das vom 28. bis 30. März in der Jugendherberge in Wiesbaden stattgefunden hat. Die Teilnehmer, alle im Alter zwischen 14 und 30 Jahren, trafen sich am Freitagnachmittag um 17:00 Uhr am Hauptbahnhof in Wiesbaden. Dort startete auch direkt die erste Aufgabe, bei der in Kleingruppen eine Fotogeschichte erstellt werden sollte. Jedes Team erhielt eine Karte und ein Thema, zu dem jeweils 20 Bilder geschossen werden sollten. Außerdem sollten am Ende natürlich auch alle Gruppen ihren Weg zur Jugendherberge finden. Sämtliches Gepäck wurde in den HTJ-Bus verladen und schon konnte es losgehen. Gegen 19:00 Uhr hatten alle die Jugendherberge erreicht, wo sie vom Leitungsteam und einem wohlverdienten Abendessen empfangen wurden. Nachdem alle ihre Zimmer belegt hatten, konnte der Abend im hauseigenen Kaminzimmer mit Snacks, Getränken und gemeinsamen Spielen gemütlich ausklingen. So konnten sich auch alle noch besser kennenlernen.

Am folgenden Tag ging es dann vor allem um die Arbeit als Teamer. Nach einem kurzen Spiel zum Einstieg, bearbeiteten wir das wichtige Thema Aufsichtspflicht und Pflichten eines Gruppenleiters/Betreuers. Zunächst wurde in Kleingruppen erarbeitet, welche Regeln für eine Freizeit wichtig sind. Danach wurde dann noch in der großen Gruppe zusammengetragen, welche Verhaltensregeln für die Gruppe wichtig sind und wie wir als Teamer eine Einheit bilden können.

Anschließend war dann unsere Kreativität gefragt. Bis zum Nachmittag war es unsere Aufgabe, die Angebote der Hessischen Turnjugend einmal näher unter die Lupe zu nehmen und Verbesserungsvorschläge zu machen. Dazu gehörte natürlich auch die Frage, wie eine solche Veränderung umzusetzen ist und welche besonderen Anforderungen dabei auf die Betreuer zukommen. In sehr kreativen Präsentationen stellten die Teams dann ihre Ideen vor, wie beispielsweise ein Feriencamp für die ganze Familie aussehen könnte. Gegen Abend wurde dann noch das wichtige und äußerst sensible Thema Kindeswohl und Grenzverletzungen behandelt. Auch hier haben alle Teilnehmer sehr engagiert mitgearbeitet und auch hier gab es wieder einen wirklich guten Austausch zwischen „Jung“ und „Alt“, bei dem jeder etwas Neues lernen konnte.

Das Highlight des Wochenendes folgte dann aber nach dem Abendessen am Samstag. Alle packten ihre Taschen und machten sich zu Fuß auf den Weg zur Kletterhalle, die nur etwa 20 Minuten entfernt lag. In der Kletterhalle angekommen, wurden die Gurte umgelegt und nach einer kurzen Einweisung konnte es auch schon losgehen. In Gruppen von 3 Personen konnte jeder eine geeignete Kletterwand für sich finden und alle hatten großen Spaß. Doch auch nach der Kletterei, waren wir noch lange nicht reif fürs Bett. Auf dem Rückweg zur Jugendherberge erfreuten wir mit einem spontanen Flashmob noch einen Tankstellenbetreiber und dessen Kundschaft (mit dem Video davon nehmen wir übrigens am DTJ-Wettbewerb „Move4freex“ teil).

Am Sonntagvormittag wurde dann zum Abschluss noch der Betreuerleitfaden der HTJ besprochen und mit den Teamern zusammen einige Punkte ergänzt. Nach einer kurzen Abschlussrunde traten alle schweren Herzens die Heimreise an.

Vor diesem Wochenende hatte ich schon viel von der Arbeit und dem großartigen Teamgeist in der Hessischen Turnjugend gehört, aber erst nach diesem Wochenende konnte ich dieses Gefühl auch selbst erleben. Obwohl ich vorher noch nichts mit Turnen zutun hatte, bin ich in der Turnjugend sofort mit offenen Armen empfangen worden und Teil eines super geilen Teams geworden. Ein solch starkes Gefühl von Zusammengehörigkeit habe ich bisher noch in keiner Gruppe erlebt und bin froh, dass ich dabei war. Auf viele nächste super geile Wochenenden mit der Hessischen Turnjugend!