Suche

Tuju-Stars 2016

Ein gefährlicher Drachen, viele kleine Bienen oder ein Tanz durch den Dschungel, das alles und noch wesentlich mehr gab es beim diesjährigen Tuju-Stars Landesentscheid in Lampertheim-Hofheim zu bestaunen. Der jährlich stattfindende Wettbewerb der turnerischen Showgruppen hatte auch diesmal wieder einiges zu bieten.

Eine Besonderheit in diesem Jahr wurde bereits gleich am Anfang verkündet: Da die TSG Hofgeismar Ausrichter des Bundesfinales im Juni ist, werden drei hessische Gruppen am nationalen Wettbewerb teilnehmen dürfen. Die Wertungskriterien beim Tuju-Stars umfassen nicht nur die turnerische bzw. akrobatische Leistung auf der Matte sondern auch die Kreativität und die Darstellung des Auftritts. Den Anfang machte die Rope Skipping-Gruppe „Jumpys“ vom TV Hergershausen, die zu ihrem Thema „Schlaraffenland“ mit einem kreativen Bühnenbild in Form von überdimensionalen Pralinen und anderen Leckereien aufwartete. Als nächstes präsentierte die Showtanzgruppe „Liberty“ vom SVGG Weiskirchen einen Tanz im Dschungel mit vielen kreativen Elementen und Hebefiguren. Nach einer kurzen Umbaupause, in der die tatkräftigen Helfer des ausrichtenden TV Hofheim die Bodenfläche verlegten, zeigte der TV Oberrodenbach eine sehr gelungene Vorführung zum Thema „Schoolkids auf Mission mit 007“. Die größte Gruppe des Wettbewerbs mit insgesamt 34 Turnerinnen und Turnern zeigte sauber geturnte Bodenelemente und akrobatische Flugeinlagen. Lauter Applaus war in der gut gefüllten Halle zu hören, als die Heimgruppe, die „Stud Buttons“ des TV Hofheim, die Fläche betrat. Mit einem Drachen inklusive Nebelmaschine als Kulisse und beeindruckenden dreistöckigen Hebefiguren begeisterten sie das Publikum. Die DJK SC SW Flörsheim schickte mit der Gruppe „Pamoja“  die jüngste Teilnehmerinnen in den Wettbewerb. Die durchschnittlich 8 Jahre alten Mädchen  beeindruckten mit einem kreativen Tanz rund um die Abenteuer von kleinen Bienen, einer ausdrucksstarken Vorstellung und sauber geturnten Bodenelementen. Als nächstes war der Titelverteidiger und Seriensieger an der Reihe: Die TSG Hofgeismar konnte sieben der letzten acht Landesentscheide gewinnen und zeigte auch diesmal wieder eine atemberaubende Show. Das Thema „Die Tiefen der See“ wurde mit monumentaler Musik, tollen Kostümen und einer einfallsreichen Choreographie dargestellt. Zahlreiche Hebefiguren mit schwierigen Flugelementen reihten sich aneinander. Den Abschluss des Wettkampfes bildete die SG Götzenhain mit ihren „G-Town-Girls“. „Wünsche werden wahr“ versprach die große goldene Wunderlampe, die eine tolle Kulisse zum Tanz aus 1000 und einer Nacht mit akrobatischen Elementen bildete.
Nach einer kurzen Pause zur Auswertung der Jury-Ergebnisse stand das diesjährige Podium fest: Die Gruppe „Expression“ von der TSG Hofgeismar feierte den erneuten Sieg beim Landesfinale vor den viel umjubelten „Stud Buttons“ auf Hofheim und den Überraschungsdritten „Pamoja“ aus Flörsheim. Alle drei Gruppen fahren nun am 12. Juni nach Hofgeismar zum Bundesfinale.

Annalena Mickel

 

Bilder der Gruppen