Suche
HomeHessische Turnjugend > Kindeswohl 

Schutz des Kindeswohls

Wir, als Hessische Turnjugend, setzen beim Thema Kindeswohl auf eine Kombination aus Sensibilisierung, Prävention und der beratenden Unterstützung von Opfern, deren Eltern und den betroffenen Vereinen bei Verdachtsfällen. Zunächst möchten wir durch verschiedene Maßnahmen eine umfassende Sensibilisierung aller Mitglieder unserer Vereine erreichen. Wir sind überzeugt, dass der offene Umgang mit diesem schwierigen Thema sowie eine aufmerksame und starke Vereinsgemeinschaft ein wesentlicher Baustein zur Vermeidung von Missbrauchsfällen ist.  

Daher haben wir, die Hessische Turnjugend, einen Verhaltenskodex mit Verhaltensregeln in Kooperation mit der Sportjugend Hessen erarbeitet. Dieser wurde bereits von allen hauptamtlichen Mitarbeitern sowie vom HTJ-Vorstand unterschrieben. Ab 2014 muss er von allen Übungsleitern und Trainern im HTV unterschrieben werden, um eine Lizenz erwerben bzw. verlängern zu können. Auch kann der Verhaltenskodex von Vereinen als Vorlage für ihre tägliche Vereinsarbeit genutzt werden.

Im Folgenden findest du wichtige Informationen zum Thema „Schutz des Kindeswohls“, die vor allem die Prävention im Verein thematisieren.

"Elternkompass" für Kinder- und Jugendschutz


Schützen, Informieren, Hinsehen, Orientieren: Der erstmals veröffentlichte „Elternkompass“ fasst wichtige Fragen, Antworten sowie Checklisten zum Thema sexualisierte Gewalt im Sportverein in kompakter Form zusammen.

So zeigt der Ratgeber, worauf im Sportverein - bezogen auf den Schutz von Kindern und Jugendlichen - geachtet werden kann und welche sensiblen Punkte sich klären lassen. „Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass es theoretisch in jedem Verein die unterschiedlichen Facetten des sexuellen Missbrauchs geben kann. Gleichzeitig wollen wir aufzeigen, dass es sowohl für Vereine und Verbände als auch für Eltern Mittel und Wege gibt, sich davor bis zu einem gewissen Grade zu schützen“, betont LSB-Präsident Walter Schneeloch.

Generell entwickeln viele Sportvereine immer mehr das Bewusstsein, dass aktive Präventionsarbeit ein fester und gelebter Bestandteil der Vereinskultur werden muss. Für die 40-seitige Publikation zeichnen das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, der Landessportbund NRW sowie der Kinderschutzbund NRW gemeinsam verantwortlich.

(von https://www.lsb-nrw.de/partner/lsb-nachrichten/lsb-nachrichten-detail/artikel/elternkompass-fuer-kinder-und-jugendschutz/)

 

Verhaltenskodex


Außerdem steht der Verhaltenskodex zur Prävention sexueller Gewalt und sexuellen Missbrauchs zum Download bereit.

Elternkompass


Sie können den Elternkompass hier herunterladen.